fotobeamTV: Stürzende Linien begradigen

Schluss mit schräg

Vor kurzem hatte ich in einem Fototipp bereits beschrieben, wie ihr stürzende Linien während oder nach einer Aufnahme vermeiden könnt. Heute möchte ich in einem Video Tutorial zwei Methoden vorstellen, mit denen ihr in der Nachbearbeitung stürzende Linien begradigen könnt: die Objektivkorrektur und die adaptive Weitwinkelkorrektur.

Während die Objektivkorrektur schon länger Bestandteil von Adobe Photoshop ist, gehört die adaptive Weitwinkelkorrektur erst seit der Version CS6 zum Inventar der Korrekturwerkzeuge. Im Einsatz überzeugt die Objektivkorrektur durch ihre einfache Bedienung, die schnell zum gewünschten Ergebnis führt. Bei schwierigen Bilder stößt sie jedoch an ihre Grenzen.

In diesem Photoshop Tutorial erfahrt ihr, wie perspektivische Verzerrungen beseitigt werden.

Hier bietet die adaptive Korrektur ein sehr viel höheres Maß an Flexibilität, da sich die Korrektur nicht nur auf das gesamte Bild anwenden lässt. Ihr könnt sehr genau auswählen, wo im Bild sich stürzende Linien befinden und diese dann gezielt begradigen.

Welche Methode ihr auch immer bevorzugt – wichtig ist, dass am Ende der Korrektur die resultierende Unschärfe mit dem Scharfzeichner kompensiert wird. Denn je nach Stärke der Korrektur kann das gesamte Bild bzw. die betroffenen Bildbereiche etwas unscharf werden. Ich bevorzuge dafür die Funktion „Unscharf maskieren“.

Und jetzt viel Spaß beim Anschauen des Video Tutorials!

  • Abonniere den fotobeam Newsletter und erhalte neue Artikel sofort in deine Mailbox!

Wie hat dir der Artikel gefallen?
[Bewertungen: 1 Durchschnitt: 5]
Posted in:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.