Im Interview: Foto-Talent Janine Alber

Exklusiv bei fotobeam im Gespräch: Foto-Talent Janine Alber

24 Jahre jung mit einem Faible für People Fotografie – das ist Janine Alber aus dem hessischen Herborn. Als Quereinsteigerin hat sie die Fotografie für sich entdeckt und sich in den vergangenen Jahren damit ein zweites Standbein aufgebaut. Wie es dazu kam und was Janine am Fotografieren begeistert, lest ihr im Interview.

Mit welchen drei Wörtern würde man dich am treffendsten beschreiben?

ungeduldig, zuverlässig, zuvorkommend

Janine

Seit wann fotografierst du und wie bist du dazu gekommen?

Shooting mit Flugzeug Ich habe schon als kleines Kind viele, viele Filme „verknippst“ und mit meinen Freundinnen Fotos aus Zeitschriften nachgestellt. Wirklich “gefunden” habe ich zur Fotografie erst Ende 2010, als ich das erste Mal die Spiegelreflex meines Vaters ausgeliehen bekommen habe. Erst ein paar Wochen danach habe ich angefangen mich mit Photoshop auseinanderzusetzen und habe dann irgendwann einen Tages-Workshop bei einer Profi-Fotografin gemacht.

Als das immer mehr Freunde und Bekannte mitbekommen haben und ich diese dann auch fotografieren sollte, hat sich das so nach und nach aufgebaut. Soziale Netzwerke sind nicht zu unterschätzen und ich bin sehr dankbar dafür, dass es sowas wie Facebook gibt! Mit der Fotografie habe ich mir inzwischen ein zweites Standbein aufgebaut. Seit November 2012 habe ich ein Nebengewerbe angemeldet. Hauptberuflich bin ich Assistentin der Geschäftsleitung im grafischen Gewerbe.

Janine

Wo liegen deine Schwerpunkte? Was fotografierst du am liebsten und weshalb?

Meine Schwerpunkte liegen in der People Fotografie, gerne auch in Verbindung mit Tieren. Draußen auf schönen Wiesen bei Sonne und leichtem Wind fotografiere ich am liebsten. Es ist einfach schön, immer wieder neue tolle Menschen kennenzulernen und die Leute nachher mit den Bildern ein kleines bisschen glücklich zu machen – besonders wenn dann noch gute Freundschaften daraus entstehen!

Janine

Was inspiriert dich am meisten im Leben?

Die Menschen, die mir nahe stehen!

Janine

Welche Ausrüstung nutzt du und warum gerade diese?

People-Fotografie Ich bin Canon Fan. Ich nutze die EOS 60D. Mein Lieblingsobjektiv ist das EF 50mm 1:1.4. Warum genau diese Kamera? Hmm, noch viel lieber hätte ich die 5D Mark II oder III. Ich bin zwar der Meinung, dass vielmehr das Auge die Fotos macht als die Kamera, trotzdem merkt man den Unterschied, wenn man sich damit beschäftigt. Da es aber für mich kein Muss sondern nur ein Wunsch ist, bleibe ich vorerst bei der 60D.

Janine

Planst du alles im Detail oder improvisierst du gern beim Fotografieren?

Total unterschiedlich… Wenn ein bestimmtes Projekt geplant ist und viele Personen beteiligt sind, habe ich schon gern einen Ablaufplan. Oft läuft es aber auch so, dass nur grob geplant ist in welche Richtung es gehen soll, die Location fest steht und der Rest dann spontan beim Shooting entsteht.

Janine

Welche fotografischen Tipps und Tricks kannst du uns verraten?

People-Fotografie Mir persönlich geht es nicht um „Fotografieren nach dem Lehrbuch“ oder was richtig und was falsch ist. Aber gewisse Grundkenntnisse sind einfach nötig.

Wenn man die hat, würde ich sagen: Einfach nach Gefühl fotografieren, so wie es einem gefällt. Dann findet man auch ganz schnell seinen eigenen Stil.

Janine

Wie findest du deine Models?

Über Facebook.

Janine

Gibt es bevorzugte Locations für deine Shootings?

Alles was mit Wald,Wiese bzw. Bäumen zu tun hat.

Janine

Wie ist dein Workflow in der fotografischen Nachbearbeitung?

People-Fotografie Ich wähle meine Favoriten aus, entscheide meistens schon vorab, ob es Schwaz-Weiß wird oder farbig bleibt und starte dann mit der Hautkorrektur.

Danach teste ich verschiedene Farblooks und Kontrasteinstellungen. Tausende von Ebenen gibt es bei mir fast nie, ich bin da eher schlicht veranlagt!

Janine

Kannst du uns etwas zu anstehenden Projekten verraten?

Ja. Es ist so viel geplant. Ich hoffe, ich finde Zeit alles mit meinen Stylingmädels umzusetzen. Eins kann ich schon verraten: Es wird sehr wahrscheinlich auch dieses Jahr wieder ein Shooting mit Flugzeugen geben!

Janine

Welche drei Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Was zum Musik hören, Kamera, Labello.

Janine

Und zu guter Letzt: Wenn du nicht gerade fotografierst, was machst du in deiner freien Zeit?

People-Fotografie Da gibt es einiges. Am liebsten Bilder bearbeiten und Zeit mit meiner Familie, meinen Tieren und Freunden verbringen.

Und natürlich auch Urlaub (insbesondere Städtetrips), Essen gehen und Kochen (ich liebe gutes Essen), Shoppen, Joggen.

Janine

Vielen Dank!

fotobeam

 

Zum Portfolio von Janine Alber hier klicken oder auf Facebook folgen.
  • Abonniere den fotobeam Newsletter und erhalte neue Artikel sofort in deine Mailbox!

Wie hat dir der Artikel gefallen?
[Bewertungen: 11 Durchschnitt: 4.1]
Posted in:

2 Kommentare

  1. Interessantes Interview. Spannend finde ich vor allem, wie puristisch und minimal Janine Alber anscheinend mit Photoshop arbeitet. Ich dachte, ohne hunderte Ebenen kommt heutzutage praktisch niemand mehr aus. Also spannend zu sehen, wie Künstler auf ganz verschiedenen Wegen professionelle Ergebnisse erzielen.

    Ich tauche gleich mal in die anderen Interviews ein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.